KSL blickt zuversichtlich in die Zukunft bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 22.03.2013

von links W.Laurer, K.-H-Komm, D.Abdel Nabi

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Kraft-Sport-Lüneburg konnte der Vorsitzende Daniel Abdel Nabi wieder eine erfreulich große Anzahl Mitglieder im Festsaal der Gasthausbrauerei Nolte begrüßen. Nach der Totenehrung, bei der nochmals des im vergangenen Jahr verstorbenen Mentors der Boxabteilung, Horst Dlabola, gedacht wurde, konnte zunächst der Kassenwart Ralf Mikolajczak nur Erfreuliches berichten. Nach der Beitragserhöhung des letzten Jahres ergab sich ein Überschuß, der für die künftig zu erwartenden Ausgaben als Rücklage dienen wird. Die Mitgliederzahl stieg von 478 auf 507. Der KSL hat derzeit 10 Abteilungen : Judo, Ju-Jutsu, Boxen, Kickboxen, Aikido, Taiji-Quan, Tae-Kwon-Do, Kyudo und Tanzen. Als neueste Gruppe stellten sich die Hip-Hop-Mädchen vor. Auch in diesem Jahr konnten wieder viele Ehrungen für erfolgreiche jugendliche und erwachsene Sportler vergeben werden. Hervorzuheben: Christoph Siegel, der in den Bundeskader des Deutschen Judoverbandes berufen wurde. Weitere Ehrungen erhielten Kurt Walta, Abteilungsleiter Judo, dem für seinen langjährigen Einsatz der 5.Dan verliehen wurde und Wolfgang Laurer, dem die Ehrennadel des Judoverbands Niedersachsen verliehen wurde. Für seine lange Trainertätigkeit für die Boxabteilung wurde Ede Richter gedankt. Für 60 Jahre Mitgliedschaft im KSL konnte Daniel Abdel Nabi einen Geschenkkorb an Karl Heinz Komm aus der Boxabteilung überreichen. Über die Möglichkeiten eines Umbaus der Kalkberghalle, deren Mietvertrag nur noch bis 2016 läuft, und über alternative Neubaupläne berichtete Michael Falk. Die einstimmige Entlastung des Vorstands zeigte die harmonische Stimmung im Verein.

Kalender

«  
  »
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Bild KSB Mitglied

Folge uns auf Twitter.com