KSL-Judoka weiter in der Erfolgsspur

Die Mannschaft des KSL

Auf dem zweiten Kampftag der Judo-Landesliga am 27.04.2029, konnten die Judokämpfer des KS Lüneburg auswärts in Bremen an den erfolgreichen ersten Kampftag anschließen.

Im ersten Kampf gegen die Mannschaft des MTV Isenbüttel ging es für die Lüneburger Männer in erster Linie darum, die 0:7 Niederlage aus dem Vorjahr wettzumachen. Da die Gewichtsklasse bis 60 kg nicht besetzt werden konnte, ging dieser Punkt kampflos an Isenbüttel. Routinier Jan-Remy Vidril (-100 kg) konnte durch einen Sieg ausgleichen. Ruben Hubrig (73 kg) machte es spannend, und erkämpfte sich ein Unentschieden. Philipp Hachmeister (90 kg) und Rudolf Vogt (1000 kg) verloren ihre Kämpfe, so dass Isenbüttel mit 3:1 in Führung lag. Joscha Meyer (81 kg) und Lennart Scharff (66 kg) konnten ihre Kämpfe aber gewinnen, so dass sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden trennten.
Im anschließenden Kampf wurde die Mannschaft aus Bremen souverän mit 4:1 besiegt. Beide Mannschaften konnten zunächst keinen Kämpfer im Leichtgewicht aufbieten. Rudolf Vogt (-100 kg) brachte den KS Lüneburg mit einem Sieg durch einen Haltegriff in Führung. Ruben Hubrig (73 kg) machte es spannend und erkämpfte erneut ein Unentschieden. Bremen glich durch eine Niederlage von Philipp Hachmeister (90 kg) aus. In der Folge konnten dann Jan-Remy Vidril (-100 kg), Joscha Meyer (81 kg) und Lennart Scharff (66 kg) ihre Kämpfe vorzeitig gewinnen.

Damit belegt die Mannschaft des KS Lüneburg mit 7:3 Punkten den vierten Platz der Tabelle.

Eine besondere Ehe gab es für Jan-Remy Vidril, der vor Beginn der Kämpfe für seine 25-jährige Mitgliedschaft im KS Lüneburg geehrt wurde.

Kalender

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Bild KSB Mitglied

Folge uns auf Twitter.com