KSL-Judoka erkämpfen sich den Vizemeister

KSL-Judoka erkämpfen sich den Vizemeister

Mit einer starken Leistung erkämpfte sich die Männermannschaft des KS Lüneburg den zweiten Platz in der Judo-Landesliga.

Am 22.06.2019 richtete der KS-Lüneburg den vierten und letzten Kampftag der Landesliag aus. An diesem Finalkampftag nahmen alle zehn Landesligamannschaften teil.
Vor dem Heimkampftag war die Ausgangslage denkbar günstig. Als Zweitplatzierter musste die Mannschaft des KS Lüneburg gegen die direkten Verfolger, den VfL Stade und den SV Hambühren, antreteten. Als Meister stand die Mannschaft des SV Nienhagen schon vor dem letzten Kampftag fest.
Im ersten Kampf wurde die Mannschaft des VfL Stade klar mit 5:2 besiegt. Lennart Scharff (-60 kg), Lennard Hoops (66 kg), Joscha Meyer (81 kg), Thilo Pellnath (90 kg) und Rudi Vogt (100 kg) sorgten für die Punkte.

Vor dem abschließenden Kampf gegen den SV Hambühren hatte der Trainer Roland Borth die Vorgabe von einem glatten 7:0 gefordert, was von einigen Fans bezweifelt wurde. Angetrieben von einer lautstarken Kulisse, setzte die Mannschaft die Forderung grandios um und gewann mit 6:0. Lennart Scharff (60 kg), Lennard Hoops (66 kg), Ruben Hubrig (73 kg), Joscha Meyer (81 kg), Phillip Hachmeister (100 kg) und Rudi Vogt (+100 kg) konnten ihre Kämpfe vorzeitig gewinnen. Thilo Pellnath (90 kg) steuerte ein Unentschieden bei.

Mit diesem erfolgreichen Kampftag und dem Titel als Vizemeister belohnten sich die Lüneburger Judoka für eine tolle Saison mit einem überragenden Mannschaftsgeist.

Kommende Termine

Kalender

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Bild KSB Mitglied

Folge uns auf Twitter.com