Christoph Siegel erkämpft Bronzemedaille auf Bundesranglistenturnier

Judoka Christoph Siegel vom KS Lüneburg erkämpfte sich in der Gewichtsklasse bis 66 kg auf dem 1. Bundesranglistenturnier in Hannover am 19.05.2012 die Bronzemedaille.

Nach dem Auftaktsieg gegen Dominik Bauer ( TG Höchberg Budo) verlor Christoph Siegel gegen Hamsat Isaev aus Bottrop und zeigte in der anschließenden Trostrunde sein bestes Judo.

Nacheinander bezwang er Heiko Hippeli ( Preußen Schönhausen), Maximilian Hoock ( JSV Speyer), Daniel Reutershan ( ESV Sievershahn ) und Martin Setz ( UJKC Potsdam ) vorzeitig durch vollen Punkt. Im Kampf um die Bronzemedaille gegen Philipp Mackeldey ( JC Leipzig ) bestätigte er seine gute Form und gewann auch diesen Kampf vorzeitig.

Ein toller Erfolg für den jungen Lüneburger Kämpfer, der in den letzten Wochen auf diversen Europa-Cups in der Altersklasse U20 nur knapp an den Punkterängen vorbei geschrammt war.

Durch die erkämpfte Bronzemedaille auf dem Bundesranglistenturnier hat er sich wichtige Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Pokalmeisterschaft der Landesverbände, dem Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften, erkämpft.

Christoph Siegel erkämpft Bronzemedaille auf Bundesranglistenturnier
Christoph Siegel erkämpft Bronzemedaille auf Bundesranglistenturnier

Kommende Termine

Kalender

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Bild KSB Mitglied

Folge uns auf Twitter.com