Informationen zum Ju-Jutsu Wettkampf

Ju-Jutsu Wettkampf

Es gibt 4 Disziplinen die auf nationaler sowie internationaler Ebene durchgeführt werden:
- Fighting
- Duo
- BJJ Ne-waza
- Kata

Besonders beliebt ist das FIGHTING:
Hierbei kämpfen zwei Teilnehmer gegeneinander in einer gleichen Gewichtsklasse. Dabei sind sie mit Hand-, Fuß-, Tief- und Zahnschutz ausgerüstet.
Ein Kämpfer in der Farbe rot, der andere in blau. Gekämpft wird im Leichtkontakt.
Ein Kampf dauert 3 Minuten (bei den Kindern 2 Minuten) und gekämpft wird in 3 Parts. Zwischen den einzelnen Parts darf gewechselt werden, man muss aber in allen aktiv sein.

Punktevergabe:
Ippon = 2 Punkte
Waza-ari = 1 Punkt
Die Punkte werden durch Mehrheitsentscheid der drei Kampfrichter verteilt.
Gewinnen kann man nach Ablauf der Kampfzeit und den meisten Punkten, oder durch Full Ippon (14:0). Das bedeutet technisches KO vor Ablauf der Kampdzeit und min. 1 Ippon in allen drei Parts.

Part I
Erlaubt sind Schlag-, Stoß- und Tritttechniken
Der Trefferbereich ist der Oberkörper oberhalb des Gürtels und der Kopf (Kinder dürfen den Kopf nicht treffen)
Bild Tritttechnik

Part II
Wurftechniken, zu Boden bringen, Hebel- und Würgetechniken. Die Würfe müssen innerhalb der Wettkampffläche angesetzt werden, damit es Punkte gibt.
Sobald gefasst ist, darf nicht mehr geschlagen werden.
Bild Wurftechnik

Part III
Boden- und Haltetechniken (10-15 sek.) sowie Hebel- und Würgetechniken.
Bild Boden- und Haltetechniken

Strafen
SHIDO (leichte Strafe) = z.B. fassen und schlagen
CHUI (schwere Strafe) = z.B. zu harter Kontakt
HANSOKUMAKE (Disqualifikation) = z.B. Ansatz eines Genickhebels oder 2x CHUI

Sehr schön anzusehen ist das DUO:
Hierbei handelt es sich um einen technischen Vergleichswettkampf, bei dem zwei Teams gegeneinander antreten.
Gezeigt werden im Wechsel 4 Serien mit jeweils drei gelosten Angriffen (aus 5 möglichen). Die 5 Wertungsrichter bewerten u.a. Dynamik, Geschwindigkeit, Realitätsnähe, Vielfalt und Kontrolle. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt am Ende.
Die Verteidigungstechniken sind dabei von den jeweiligen Teams frei wählbar.
Eine Schutzausrüstung ist nicht nötig. Die Kinder haben nur 2 bzw. 3 Serien.
Die Paarungen können aus zwei Frauen, zwei Männer oder einer Frau und einem Mann bestehen.
Wettkampf

Das BJJ NE-WAZA ist noch recht neu im DJJV:
Hierbei wird im Stand begonnen und in der Bodenlage weiter gekämpft. Ein Kampf kann bis zu 6 Minuten dauern, wenn keiner der beiden Gegner vorher durch Aufgabe des anderen gewinnt.
Es gibt Punkte für erfolgreiche Aktionen bzw. erreichte Positionen (z.B. Haltetechnik).
Gewinnen kann man mit mehr Punkten nach Ablauf der Kampfzeit oder durch Aufgabe des Gegners, z.B. durch abklopfen bei einer Hebel- oder Würgetechnik.
Schläge sind nicht erlaubt.

KATA-Wettbewerbe
Hierbei präsentieren Paare unabhängig vom Geschlecht traditionell festgelegte Abläufe von Techniken in Angriffen und Verteidigung.
Mögliche Kata:
- Kodokan-Goshin-Jutsu (Form der Selbstverteidigung)
- Kime-no-kata (Form der Entscheidung)
- Ju-no-kata (Form des Nachgebens/der Geschmeidigkeit)
- Itsutsu-no-kata (Form der Naturgesetze/5 Symbole)
- Koshiki-no-kata (Form der antiken Techniken)

Punkte werden vergeben für: Harmonie, Feinheit, Genauigkeit, Korrektheit, Flüssigkeit in der Bewegung und Rhythmus.

Kalender

M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Bild KSB Mitglied

Folge uns auf Twitter.com